22. April 2021

Verkehrs-Unfälle von Auto-Fahrern

Fehler im Straßen-Verkehr sorgen für Unfälle.
Bei diesen Unfällen verletzen sich Menschen.
Viele alte Menschen verletzen sich schwer.
Auch viele junge Auto-Fahrer und Fahr-Anfänger waren verletzt.
Im Jahr 2019 gab es etwa 237.000 Unfälle.
Das sind etwa 650 Unfälle am Tag.

Einige Menschen sind bei diesen Unfällen gestorben.
Meistens sind die Menschen dabei selber Auto gefahren.
Sehr oft sind Auto-Fahrer selbst an den Unfällen schuld.
Viele junge Auto-Fahrer und alte Menschen sind schuld an Unfällen.
Darum muss man beim Auto-Fahren besonders aufpassen.
Vor allem der Auto-Verkehr auf Landstraßen ist gefährlich.
Hier sind die meisten Fahrer und Mitfahrer gestorben.
Am häufigsten sind alte Menschen bei Unfällen gestorben.


Das machen Auto-Fahrer am meisten falsch:
Zum Beispiel:

- Sie biegen falsch ab.
- Sie fahren falsch rückwärts.
- Sie beachten nicht, wer zuerst fahren darf.
- Sie fahren zu nah an andere Autos heran.


Tipps für Auto-Fahrer:

- Aufeinander Rücksicht nehmen.
- Beim Abbiegen den Schulter-Blick machen.
- Vor dem Spur-Wechsel früh genug blinken.
- Genug Sicherheits-Abstand halten.
- Genug Zeit für Pausen einplanen.
- Stress vermeiden.
- Das Auto immer wieder überprüfen lassen.
- Die Regeln für Geschwindigkeit beachten.
- Bei schlechtem Wetter langsamer fahren.
Zum Beispiel bei Schnee, Regen oder Nebel.
- Beim Fahren nicht ablenken lassen.

RvG LogoBMVI LogoDVR Logo