20. August 2021

Alkohol im Straßen-Verkehr kann töten

Es ist sehr gefährlich, Alkohol zu trinken und Auto zu fahren. 

So passieren viele Unfälle. 

Unfälle mit Alkohol nennt man auch: Alkohol-Unfälle.

Im Jahr 2018 sind bei solchen Unfällen 231 Menschen in Deutschland gestorben. 

Wenn man Alkohol trinkt und Auto fährt, nennt man das:
Alkohol-Fahrt.

 

Wenn man Alkohol getrunken hat, 

  • fährt man unkontrolliert.
  • erkennt man Gefahren später. 
  • überschätzt man sich selbst.
  • traut man sich mehr zu.
  • konzentriert man sich schlechter.  
  • lenkt man das Auto nicht mehr gut. 
  • reagiert langsamer.
  • sieht man schlechter.

 

Die meisten Alkohol-Unfälle passieren

  • an Neujahr.
  • nachts und an Wochenenden. 

 

Wie kann man Alkohol-Unfälle vermeiden?

  • Nicht fahren, wenn man Alkohol getrunken hat. 
  • Wenn man zu einer Party fährt, darf eine Person keinen Alkohol trinken.
    Man sagt: Diese Person muss nüchtern bleiben.
    Diese Person fährt die anderen dann nach Hause.
  • Man soll daran denken, dass Alkohol auch am nächsten Tag im Blut bleibt. 

Darum sollte man auch am nächsten Tag noch nicht wieder Auto fahren. 

 

Welche Strafen gibt es für Alkohol-Fahrten?

Die Strafen für Alkohol-Fahrten sind sehr hoch. 

 

Es gibt zum Beispiel diese Strafen für Alkohol-Fahrten:

  • Auto-Fahrer verlieren den Führerschein.
  • Auto-Fahrer bekommen Punkte im Flensburger Fahreignungs-Register.
    Hier stehen Informationen über Fehler im Straßen-Verkehr.
    Bei zu vielen Fehlern kann man den Führerschein verlieren. 
  • Auto-Fahrer müssen bis zu 3.000 Euro Strafe zahlen. 
  • Auto-Fahrer müssen für bis zu 5 Jahre ins Gefängnis gehen.

RvG LogoBMVI LogoDVR Logo