26. November 2021

Schaumeier

In Folge 8 von „Sicher mit Ansage“ erklärt Hassknecht, was es heißt, vorrausschauend zu fahren.

3 Minuten

Die meisten werden sich noch an die Ermahnung ihrer Fahrlehrerin oder ihres Fahrlehrers erinnern: Immer möglichst vorrausschauend fahren! Kfz-Meister Gernot Hassknecht erklärt, wieso das nicht nur die Unfallgefahr verringert, sondern auch die Nerven, den Geldbeutel und die Umwelt schont – und wagt dafür einen schreiend komischen Selbstversuch.

Klar, die Bremse ist eine großartige Erfindung. Das weiß jeder, dem schon mal ein Smombie vor das Auto gelaufen ist. Trotzdem heißt die Kampagne „Runter vom Gas“ – und nicht „Rauf auf die Bremse“. Wieso? Weil man die Bremse oft gar nicht erst braucht, wenn man vorher vom Gas gegangen ist. Mach Sinn, oder? Findet auch Deutschlands bekanntester Choleriker Gernot Hassknecht. Deshalb wirbt er in Folge 8 von „Sicher mit Ansage: Hassknechts Werkstatt für Verkehrssicherheit“ für Vorausschauendes Fahren.  

Vorausschauendes Fahren heißt: Immer den Verkehr rundum im Blick behalten, nicht nur das unmittelbar vorausfahrende Auto. Das Verhalten anderer antizipieren und die eigene Geschwindigkeit frühzeitig anpassen. Damit spart man sich starkes Bremsen und vermeidet Auffahrunfälle. Wer geübt mit dem Verkehr mitfließt, trägt nicht nur zu mehr Verkehrssicherheit bei, sondern schont gleichzeitig auch den eigenen Geldbeutel und die Umwelt. Denn eine vorausschauende Fahrweise ist deutlich spritsparender als ständiges Beschleunigen und Bremsen. Und sieht deutlich cooler aus!  

Als Freund der Wissenschaft und bekennender Pragmatiker wagt Hassknecht dann auch gleich den Selbstversuch: Mit voller Geschwindigkeit rennt er auf eine leckere Torte zu. Reduziert er frühzeitig das Tempo, kann er den sahnigen Aufprall gerade noch verhindern. Bremst er zu spät … ach, schaut einfach selbst.  

Über „Sicher mit Ansage – Hassknechts Werkstatt für Verkehrssicherheit“

In Staffel 3 der erfolgreichen Verkehrssicherheits-Serie mit Gernot Hassknecht tauscht Deutschlands bekanntester Berufs-Choleriker den Anzug gegen einen Blaumann und schlüpft in die Rolle eines leicht reizbaren Kfz-Meisters. In seiner Werkstatt gibt es nicht nur einen Satz neue Reifen, sondern auch einen Satz warme Ohren für Drängler, Handy-Glotzer und andere Verkehrssünder. Jeden Monat erscheint eine neue Folge, sowohl auf dieser Website als auch auf YouTube und der „Runter vom Gas“-Facebook Seite

RvG LogoBMVI LogoDVR Logo