25. September 2020

Fahr! Anfänger.

In der neunten Folge von „Gernot Hassknecht: Der Experte für Verkehrssicherheit“ kriegen Fahranfänger ihr Fett weg.

3 Minuten

Wenn jugendlicher Übermut und Unerfahrenheit am Steuer aufeinandertreffen, kann es ganz schön gefährlich werden. Kein Wunder also, dass die Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen als die am stärksten gefährdete im Straßenverkehr gilt.

Gernot Hassknecht ist auf viele Menschen ziemlich wütend, auch auf sein jüngeres Ich. Warum? Das erfahrt ihr in der neuen Folge von "Gernot Hassknecht: Der Experte für Verkehrssicherheit".

„Eigentlich sollte man die Rotzlöffel gar nicht fahren lassen!“ Gewohnt polemisch startet der Berufscholeriker in die neunte Folge von „Gernot Hassknecht: Der Experte für Verkehrssicherheit“. Diesmal auf seinem Kicker: Fahranfänger, die glauben, Alkoholverbote und Geschwindigkeitsbegrenzungen seien etwas für alte Leute und Langweiler.

Natürlich sind bei weitem nicht alle Fahranfänger Verkehrssünder, aber die Unfallstatistik zeigt: Fahranfänger verursachen mehr Unfälle als andere Altersgruppen, häufig aufgrund von alkoholbedingten Fehlern und unangepasster Geschwindigkeit. Jeder sechste Unfall mit Personenschaden wurde 2019 von einem Fahranfänger verursacht.

Deshalb hat Hassknecht für junge Fahrer ein paar wichtige Verhaltensregeln parat: Handy vor der Fahrt wegstecken, nicht drängeln, die Geschwindigkeit den Straßen-, Verkehrs- und Witterungsbedingungen anpassen und besonders wichtig: „cool bleiben“. 

Zuletzt liefert Hassknecht einen gar nicht so geheimen Geheimtipp: Junge Fahrer sollten sich für das Begleitete Fahren mit 17 anmelden. Dies senkt das spätere Unfallrisiko signifikant.

 Alles weitere zu dem Thema auf der Website www.bf17.de.

Über „Gernot Hassknecht: Der Experte für Verkehrssicherheit“

Gernot Hassknecht ist zurück – 2020 forscht der wohl witzigste und gemeinste Verkehrssicherheitsexperte des Landes in seinem Labor zu den fiesesten Fahrfehlern und verrücktesten Verkehrssünden. Jeden Monat erscheint eine neue Folge, sowohl auf dieser Website als auch auf YouTube und der „Runter vom Gas“-Facebook Seite.

RvG LogoBMVI LogoDVR Logo